Aktuelles

09.12.2022: Dis Info Dezember 2022 der Sektion Koblenz kann hier heruntergeladen werden

09.12.2022: Die Info Dezember 2022 (6.38 MB) der Sektion Darmstadt kann hier heruntergeladen werden

22.11.2022 Das Jumelage-Blättle der Sektion Böblingen/Tübingen kann hier heruntergeladen werden

13.10.2022: Das Rundschreiben Oktober 2022 der Sektion Stuttgart kann hier heruntergeladen werden

06.08.2022: Informationen und Anmeldeformular für die Online- Sprachkurse von Eurojumelages Deutschland sind .>hier zu finden.

06.08.2022: Die Info Juli 2022 der Sektion Koblenz kann hier heruntergeladen werden.

06.08.2022 Umweltplakette in Frankreich: Wer braucht sie? Wo kann man sie kaufen? (cec-zev.eu)

15.03.2022:  Der Fragebogen für Interessensgebiete von jungen Menschen kann hier heruntergeladen werden.

 

 

 

 


breslau Poster170Die 13. Generalversammlung der Eurojumelages hat dieses Jahr in der polnischen Stadt Wrocław (ehemals Breslau) stattgefunden. Sie wurde organisiert von Adam Poholski und seinem Team aus der Sektion Gorzów (Post).


Der eigentliche Kongresstag fand am 30. September statt. Aber man konnte auch schon am 28. September anreisen, um andere Jumeleure zu treffen bzw. um am nächsten Tag an einem Ausflugsprogramm teilzunehmen.
Mittwoch 28. September
Wir hatten uns entschieden, mit dem Flugzeug anzureisen. Von anderen deutschen Jumeleuren wussten wir, dass sie auch einen Flug bevorzugten. Am Gate im Flughafen in Frankfurt trafen wir dann nicht nur auf deutsche Jumeleure wie Peter, den Vorsitzenden der Eurojumelages, sondern auch auf viele Jumeleure, die aus Frankreich kommend mit Lufthansa weiterflogen. So konnten wir Pierre-Yves, den Generalsekretär der Eurojumelages, Philippe, den Generalkassenführer,der Eurojumelages, Marie-Paule, ehemalige Vorsitzende der Eurojumelages, Michel, den breslau organisatoren 300Vorsitzenden des nationalen französischen Verbandes und viele andere begrüßen. Nur Michaela unsere Vorsitzende der Eurojumelages Deutschland hatte zunächst ein Problem. Sie hatte am Flughafen Stuttgart nur ein Stand-by -Flugticket bekommen, weil unser Flug überbucht war. Es war zunächst nicht klar, ob sie an diesemTag mitfliegen konnte. Aber ein Aufruf des Lufthansa-Personals, ob auch Fluggäste da wären, die flexibel reisen könnten, verschaffte auch Michaela einen Sitzplatz in unserem Flugzeug. In Breslau angekommen, waren wir erstaunt, dass im Bus vom Flughafen zu unserem Hotel Ibis Styles direkt gegenüber vom Hauptbahnhof, niemand eine Maske trug, was für unseren ganzen Aufenthalt in Polen so bleiben würde. Zu erwähnen ist noch, dass In Breslau alle Senioren, die 65 Jahre und älter sind, kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren können.
Donnerstag 29. September
breslau schloss 250Adam und sein Team hatten für die schon am Mittwoch angereisten Teilnehmer ein schönes Ausflugsprogramm zusammengestellt. Die französisch Sprechenden und die deutsch Sprechenden waren mit je einem Bus und Reisebegleiter unterwegs. Zunächst ging die Fahrt durch die Vororte von Breslau und dann weiter Richtung Süden. Unser 1. Ziel war Zamek Książ (früher Schloss Fürstenstein). Es ist das größte Schloss Schlesiens. Mit Audio-Guides in deutscher Sprache konnten wir einen Rundgang durch die Innenräume des Schlosses machen. Anschließend hatten wir noch die Möglichkeit die wunderschönen Terrassen im Außenbereich zu besuchen. Danach ging die Fahrt nach Świdnica (früher Schweidnitz) zum Mittagessen. Der Saal, in dem wir das Mittagessen einnahmen, war hergerichtet wie für eine Hochzeitgesellschaft. Danach brachte uns der Bus zu unserem 2. Ziel: zur breslau friedenskirche innen 250Kościół Pokoju. Diese evangelische Friedenskirche entstand 1656/57 als eine der drei Friedenskirchen, die Schlesien mit dem Westfälischen Frieden zugestanden wurden. Seit 2001 gehört sie zum Weltkulturerbe. Sie gilt als die größte Fachwerkkirche in Europa. Die Friedenskirche ist vom Typ her eine Basilika mit einem griechischen Kreuz als Grundriss. Die prächtige Innenausstattung ist im Stil des Barocks gehalten mit Decken und Emporen, die reich bemalt und geschmückt sind. Zurück im Hotel kam am Abend der alte Verwaltungsrat noch zu seiner letzten Sitzung zusammen. Inzwischen waren auch die Teilnehmer am multinationalen Treffen, das Marian, ehemaliger Vorsitzende der Eurojumelages, organisiert hatte, im Hotel eingetroffen. Nach dem Abendessen versammelten sich alle deutschen Delegierten, um ihre Stimmkarten bzw. Wahlzettel in Empfang zu nehmen. Plötzlich packten im Saal Musiker ihre Instrumente aus, das Duo „Dwóch nie licząc akordeonu“. Sie waren eigentlich erst für den nächsten Abend vorgesehen, hatten sich aber im Datum geirrt. Es entwickelte sich eine gute Mitmachstimmung, zumal sich Gérard Lurot mit Gitarre spontan dazu gesellte und sie dann als Trio weiterspielten.
Freitag 30. September
breslau Kongress 250Dies war der eigentliche Kongresstag. Nach dem Frühstück mussten die 87 Delegierten (42 aus Frankreich, 29 aus Deutschland, 8 aus Polen, 3 aus der Schweiz, 2 aus Portugal, 1 aus Italien, 1 aus Malta, 1 aus Rumänien) zunächst ihre Kopfhörer gegen Unterschrift abholen. Simultan wurde in 4 Sprachen übersetzt: Deutsch, Französisch, Englisch und Polnisch. Im Tagungssaal waren schon die neuen Eurojumelages-Flyer in 9 Sprachen ausgelegt. Peter Backes eröffnete die Versammlung. Es folgten Grußworte mehrerer Länder sowie ein Grußwort von Krzysztof Górski, Direktor für Zusammenarbeit und internationalen Handel der polnischen Post. Nach der Vorstellung der Wahlkommission präsentierte der Generalsekretär seinen Tätigkeitsbericht unterstützt von Yann Praud, der kurz über die Website breslau irm Pult 250referierte und Irmi Corbet, die die Sprachkurse der letzten 3 Jahre vorstellte. Nach Aussprache und Abstimmung über den Tätigkeitsbericht stellte der Generalkassenführer seinen Kassenbericht vor und die Kontrollkommission berichtete, dass ordnungsgemäß geprüft wurde und der Kassenbericht in Ordnung ist. Als Nächstes wurde über die von Deutschland vorgeschlagenen Statutenänderungen bezüglich Öffnung der Eurojubreslau Gruppe Darmstadt 250melages für einen größeren Personenkreis, nicht nur aus dem Bereich der Post- und Telekommunikationsunternehmen, in geheimer Wahl abgestimmt. Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen. Danach stellten sich Peter als einziger Kandidat für den Vorsitz und die Kandidaten für die Kontrollkommission vor. Auch deren Wahl fand geheim statt. Vor dem Mittagessen wurden noch die Mitglieder des neuen Verwaltungsrats vorgestellt: für Deutschland Michaela Alber und Irmi Corbet, Marie-Ange Cochuyt übernimmt von Pierre-Yves Vibreslau peter pierre 250delot das Amt des Generalsekretärs, Philippe Lebeau bleibt weiterhin Generalkassenführer. Nach dem Mittagessen wurden die Wahlergebnisse bekannt gegeben. Peter Backes wurde mit überwältigender Mehrheit als Präsident der Eurojumelages wiedergewählt und gab einen kurzen Ausblick auf Vorhaben seiner kommenden Amtszeit. Auch bei den Kassenprüfern gab es keine Veränderungen. Es sind weiterhin José António Machado aus Portugal und Renata Gołębiowska aus Polen. Dann wurde der Kassenvoranschlag für die nächsten Jahre diskutiert und darüber abgestimmt. breslau CA neu 250Es galt noch 2 Personen zu Ehrenmitgliedern zu ernennen: den anwesenden Marian Fabian aus Polen und den nicht anwesenden Camilo Campillo aus Spanien. Schließlich verkündete Portugal, dass die 14. Generalversammlung in 3 Jahren in Portugal im Raum Lissabon stattfinden wird. Zum Abschluss wurde die Eurojumelages-Hymne gesungen. Vor dem Abendessen kam der neue Verwaltungsrat noch zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Nach dem Abendessen sorgte Gérard Lurot mit Gitarre, unterstützt von italienischen, portugiesischen und französischen Jumeleuren, für einen stimmungsvollen Abend.
Samstag 1. Oktober
breslau bahnhof 250An diesem Tag stand das Kennenlernen von Breslau auf dem Programm. Am Hotel wurden wir mit Kopfhörern ausgestattet, so dass wir bei der Stadtführung nicht darauf achten mussten, in der Nähe unseres Guides zu stehen. Zunächst ging es zu dem gegenüberliegenden Hauptbahnhof von Breslau, der wie ein Märchenschloss aussieht. Mit der Straßenbahn fuhren wir dann in die Innenstadt und stiegen beim Papa Zwerg, dem allerersten Zwerg in Breslau

 

breslau zwerge 459aus. Die Breslauer Zwerge (polnisch krasnale) sind eine Touristenattraktion in Breslau. Die antikommunistische Bewegung „Orange Alternative“ hatte in den 1980er Jahren mit spontanen Aktionen Kritik am kommunistischen Regime in Polen geübt und diesen gusseisernen Papa Zwerg in der Breslauer Altstadt aufgestellt. Viele Zwerge folgten. Inzwischen gibt es Hunderte von Zwergen. Jeder Zwerg hat seinen eigenen Charakter und ein eigenes Design. So gibt es unter anderem den Sofazwerg, den musikalischen Zwerg oder auch den Gefängnis-Zwerg, um nur einige wenige zu nennen. Es gibt sogar ein ganzes Zwergenorchester.
breslau rinek 2 250Zuerst steuerten wir den Rynek, den mittelalterlicher Ringmarkt, an mit dem beeindruckenden Rathaus und den wunderschönen restaurierten Bürgerhäusern. Dann gelangten wir durch eine enge Gasse zu den alten Fleischbänken mit bronzenen Tierskulpturen, die an die hier ansässige Fleischer- und Metzgerzunft erinnern. Das nächste breslau leopoldina aula 250Ziel war das Hauptgebäude der Universität von Breslau im Barockstil. Dort konnten wir einen kurzen Blick in den Barocksaal Aula Leopoldina erhaschen. Einige von uns erklommen die Aussichtsterrasse, von wo aus sich ein toller Rundblick bot. Unser Führer geleitete uns dann über den Geschichtspfad von Breslau mit den 20 wichtigsten Ereignissen der Stadt. Für jedes besondere Jahr ist dort eine Bronzeplatte auf dem Gehweg eingelassen, endend mit dem Jahr 2016 als Breslau europäische Kulturhauptstadt war. An der Hala Targowa breslau markthalle 2 250(Markthalle) angekommen, konnten wir im Innern einen kurzen Blick auf die riesige Auswahl von Pilzen werfen, die in Polen jetzt Hochsaison haben. Über 2 Brücken, die Most Piaskowy (Sandbrücke) und die Most Tumski (Dombrücke), erreichten wir schließlich die Dominsel, wo wir den gotischen Dom besuchten. Danach ging es wieder über eine andere Brücke zum Post- und Telekommunikationsmuseum im historischen Gebäude der Hauptpost, wo wir Postkutschen, Briefkästen, Telefone, Radios etc. bewundern konnten.
breslau Irmi Alf brindis 250Jetzt waren wir schon über 4 Stunden unterwegs und es wurde Zeit zum Mittagessen. Dafür hatten die breslau Iglica.200Organisatoren für alle Teilnehmer am Kongress Plätze im Restaurant Polka am Marktplatz reserviert. Wer wollte, konnte nach dem Mittagessen die Stadtbesichtigung fortsetzen. Das ließen sich einige nicht nehmen. Weil die restlichen Sehenswürdigkeiten weiter außerhalb lagen, wurde die Straßenbahn benutzt. So waren wir schnell an der Hala Stulecia (Jahrhunderthalle), einer Veranstaltungshalle aus Stahlbeton, und der davor aufgestellten 100 m hohen Nadel. Beide zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Von hier aus war es nicht mehr weit zu den Multimedia-Wasserspielen, die gerade gezeigt wurden. Mit dem Bus fuhren wir dann zu unserem Hotel zurück und machten uns fertig für das Gala-Diner. Nach dem Gala-Diner trat das Olga & Witek-Duo mit E-Piano und Gesang auf, bevor bei Discomusik bis in den Morgen getanzt werden konnte.
Sonntag 2. Oktober
Zum Teil sah man sich beim Frühstück noch, einige waren schon abgereist, andere schliefen noch. Vielen Dank an die Organisatoren für diese wunderschönen Tage, die wir in Breslau verbringen durften.

Irmi Corbet

breslau de gruppe 300

Breslau gruppe schloss 450